VITALITÄT DURCH ALGEN

Schätzungen zufolge geben die Kassen jährlich 60-80 Milliarden Euro für Behandlungen aus, die auf ungesunde Ernährung zurückzuführen sind.

Diese Erkrankungen sind auf ungesunde Ernährung zurückzuführen.
Die Qualität unserer industriell gefertigten Lebensmittel wird immer schlechter, die Ackerböden verarmen und unsere Nahrung enthält immer weniger Nähr- und Vitalstoffe, dafür aber immer mehr Giftstoffe.
Die meisten unserer Gemüse und Salate wachsen unter künstlichem Licht auf Holzwolle oder Styropor. Der Anteil an Kindern mit Fettsucht steigt, die Zahl der Allergiker ebenfalls!

Aus diesem Grunde wächst bei vielen Menschen der Wunsch nach gesunder Ernährung und Formen sinnvoller Nahrungsergänzung, nicht zuletzt auch deshalb, weil unter der körperlichen und geistigen Belastung des modernen Lebens der Energiebedarf um ein Vielfaches ansteigt.

IN ZUKUNFT ALGEN

Algen wachsen seit Urzeiten auf dieser Erde und stellen nachweislich eine der ältesten Lebensformen dar.
Während viele andere Pflanzen den Klimawandlungen zum Opfer fielen, haben die Algen alle Zeitalter überlebt und sind durch ihre reichhaltigen Inhaltsstoffe von unschätzbarem Wert für die menschliche Ernährung.
Kein Wunder also, daß die Algen bereits in den alten Kulturen Mittelamerikas eine wichtige Rolle gespielt haben und auch heute eine ganz wichtige Ergänzung für unsere Ernährung darstellen können.
Aufgrund der Vielfalt an Nähr- und Vitalstoffen und dem wesentlich höheren Anteil an Biomasse, im Vergleich zu Landpflanzen, sind Algen optimal dafür geeignet, dabei mitzuhelfen, langfristig die Nährstoff-Unterversorgung weltweit zu beheben und global zu mehr Gesundheit, Wohlbefinden und Lebensqualität beizutragen.

Obwohl die Erforschung der Algenwelt noch längst nicht abgeschlossen ist, läßt sich doch festhalten, daß die Algen Chlorella, Spirulina, Lithothamnium von immensem Nutzen für eine vollwertige gesunde Ernährung sein können und damit eine echte und vollwertige Nahrungsergänzung für den Menschen darstellen können.
Ihr Beitrag zu Schönheit, Vitalität und Lebensfreude beruht auf der Komplexität ihrer Inhaltsstoffe. Algen können dazu verhelfen, bis ins hohe Alter gesund und leistungsfähig zu bleiben.

Clorella Pyrenoidosa

Spirulina platensis

Lithothamnium calcareum

Die Makroalge Lithothamnium calcareum wächst an der Westküste Europas und besteht zu einem großen Teil aus organischem, natürlichem und ionisiertem Kalzium.

Die Pflanzen bestehen zu 85 % aus Calciumcarbonat bzw. 34 % aus organischem, natürlichem Calcium. Außerdem enthält Lithothamnium eine Vielzahl weiterer Mineralien und Spurenelemente, wie z. B. Magnesium, Eisen, Jod, Selen und Zink.

Kalzium ist unentbehrlich für die ständige Regeneration und Festigung von Knochen, Zähnen, kollagenen Fasern, Haaren und Nägeln.
Über 99 % des körpereigenen Kalziums befinden sich in Form von Kalziumsalzen im Skelett.
Des Weiteren spielen Kalzium-Ionen eine bedeutende Rolle für die Stabilisierung der Zellmembrane, bei der Muskelkontraktion und für die Übertragung von Nervenimpulsen. Schließlich ist es auch Bestandteil einiger Enzyme und an der Blutgerinnung beteiligt.

Ernährungsbedingter Kalzium-Mangel stellt heute eine große Herausforderung dar, weil immer dann, wenn die Nahrung nicht genügend Calcium zur Verfügung stellt, dieses aus den Knochen abgebaut wird. Dies kann zu mangelnder Knochendichte, Zahnkaries und nicht selten zu Osteoporose führen.
Nicht zuletzt wegen der hohen Bioverfügbarkeit des natürlichen Kalziums durch seine organische Bindung an Aminosäuren, erweist sich Lithothamnium als effektivste Kalzium-Quelle für Knochen und Zähne, besonders geeignet auch in der Wachstumsphase und im Alter. Von den genannten 34 % organischem Calcium stehen dem Körper bei einem ph-Wert von 1,5 im Magen 96 % zur Verwertung zur Verfügung. Die Austernschale, traditionell als die hochwertigste natürliche Calciumquelle angesehen, wird z. B. im Magen nur zu 67 % aufgelöst.

Zitronen-Melisse Melissa officinalis

s

s Allgemeine Fragen rund um die Alge

DAS PRODUKT