Das geht unter die Haut - Massage- und Wellnessbehandlungen

Massagen sind eine der einfachsten und natürlichsten Methoden, unsere Gesundheit und Leistungskraft zu erhalten bzw. wieder herzustellen und Erkrankungen vorzubeugen. Das ist schon seit altersher und aus vielen Kulturen bekannt.
Massage - franz. masser -"massieren", im arab. "berühren, betasten", im hebr. "salben" und im griech. "kauen, kneten" - dient zur Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-,
Zug- und Druckreiz. Die Wirkung erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein.
Berührungen sind eine natürliche Geste des Menschen. Es ist ganz selbstverständlich, Säuglinge und kleine Kinder in den Arm zu nehmen, zu wiegen und zu streicheln. Wir streicheln unsere Haustiere und verwöhnen sie. Damit befriedigen wir u.a. unser zutiefst menschliches Bedürfnis nach Körperkontakt. Es gibt Kulturen, in denen berühren sich die Menschen sehr oft und suchen den Körperkontakt weit häufiger als in unserer "zivilisier-ten" Welt. Wir bauen soziale Barrieren auf und viele von uns scheuen den Körperkontakt. Woran mag es liegen? Vielleicht daran, daß mit "Körperkontakt" und "Berührung" die Begriffe "Sinnlichkeit" und "Sexualität" verbunden und durcheinander gebracht werden. Es wird eine gedankliche Verbindung zwischen Berührung und Sex hergestellt und das ist vielen peinlich. Unsere Gesellschaft hat Tabus aufgebaut, die es Erwachsenen gestattet, nur un-ter bestimmten Bedingungen, einander zu berühren und Berührungen auszutauschen.

Aber jeder braucht es einmal in den Arm genommen und gestreichelt zu werden. Die Massage durchbricht diese Barriere und stellt die Berührung wieder an den ihr zu-kommenden positiven Platz und verleiht ihr die erforderliche Bedeutung.

Welche Massagen können Sie in Anspruch nehmen? Die von mir angebotenen Massagen und Wellnessbehandlungen sind für gesunde Menschen gut verträglich und schaffen Entspannung und Wohlbefinden für Körper, Geist und Seele.
Ich biete Ihnen Rücken-, Teilkörper- und Ganzkörpermassagen an.

Bei der Teilkörpermassage wird meist nur ein Körperteil massiert. Zum Beispiel beide Beine oder beide Hände und Arme oder Kopf und Gesicht. Das ist aber eine mehr oder weniger lehrbuchhafte Einteilung. Jeder gute Masseur hat seine eigene Art der Massage und wird selbstverständlich auch auf die Wünsche seiner Gäste eingehen.
Bei einer Ganzkörpermassage werden mehr oder weniger alle Körperregionen massiert. Gewöhnlich wird an den Füße begonnen. Dann werden Beine, Arme, Hände, Rücken, Schultern, Nacken , Bauch und Brust behandelt. Selbstverständlich kann die Massage auch auf Kopf und Gesicht ausgedehnt werden. Ganzkörpermassagen werden als kräftige oder leichte beruhigende Massagen angeboten.

Erläuterungen zu einzelnen Massagen und Behandlungen

Rückenmassage

Honigmassage

Garshan Seidenhandschuhmassage

Shiatsu

Traditionelle Thai-Massage

Moorbehandlungen

Ohrkerzen für Antistreßbehandlung

...werden bei mir mit einem Tiefenmoor durchgeführt. Tiefenmoor ist die am seltensten anzutreffende Form von Moor auf unserer Erde. Es entsteht zwischen 7 und 15 Meter Tiefe in der Erde. Dadurch, daß dieses Moor innerhalb von 2 Tonschichten absolut sauerstoffrei entsteht, ist das Tiefenmoor voll von hochwirksamen organischen und anorganischen Substanzen. Es entsteht und lagert auch völlig geschützt vor saurem Regen, Dünger, kontaminierter Luft und anderen Umweltverschmutzungen.
Tiefenmoor ist bekanntermaßen das wirksamste Material für medizinische und kosmetische Anwendungen.
Neben dem Tiefenmoor gibt es noch das Flachmoor. Es ist die häufigste Form von Moor auf der Erde. Es befindet sich an der Erdoberfläche in einer Höhe unter 1000 Meter über dem Meeresspiegel. Und dann gibt es noch das Hochmoor. Dieses findet sich ebenfalls an der Erdoberfläche. Allerdings findet man es erst ab einer Höhe von 1000 Meter über dem Meeresspiegel.

Empfehlenswert ist vor der Moorbehandlung ein Peeling. Danach wird das Moor aufgetragen und es folgt, eingepackt in Folie und Decken, eine ca. 20 bis 25-minütige Ruhephase. Während dieser Zeit können sich die im Moor enthaltenen Wirkstoffe entfalten und wirken.
Sie sollten nach der Behandlung noch eine längere Ruhephase einplanen und sich nicht gleich wieder den Anforderungen des Alltags stellen.